Fachanwältin für Familien- und Arbeitsrecht in Kronberg

Vermögens­auseinandersetzung / Zugewinn

Das während der Ehe erworbene Vermögen gehört nicht automatisch beiden zusammen. Die meisten Eheleute leben in einer Zugewinngemeinschaft als gesetzlichen Güterstand. Haben Sie also geheiratet und keinen Güterstand gewählt, (wie z.B. Gütertrennung) so leben Sie in einer sogenannten Zugewinngemeinschaft. Bei der Zugewinngemeinschaft bleibt das Vermögen jedes Ehegatten von dem des anderen getrennt.

Bei einer Scheidung ist Zugewinn der Betrag um den das Endvermögen (hier bei Beendigung des Güterstandes) das Anfangsvermögen (Heirat und Beginn des Güterstandes) übersteigt. Für die Berechnung des Endvermögens ist grundsätzlich der Tag der Zustellung des Scheidungsantrages maßgebend. Für jeden Ehepartner wird der Zugewinn gesondert festgestellt. Ich unterstütze Sie bei der Entflechtung der während der Ehe entstandenen vermögensrechtlichen Beziehungen unter Eheleuten.

Meine Leistungen:

  • Gütertrennung
  • Zugewinnberechnung und -ausgleich
  • Vertretung und Beratung bei Vermögensauseinandersetzungen anlässlich einer Trennung oder Scheidung
  • Hausratsteilung
  • Regelung der Verwaltung, Klärung der Nutzung und Auseinandersetzung bei Miteigentum
  • Ausgleichsansprüche
  • Rückgewähr von ehebedingten Zuwendungen und Schenkungen
  • Gesamtschuldnerausgleich zwischen Eheleuten
  • Bank- und Bausparguthaben
  • Freistellungsansprüche
  • Gemeinsame Darlehen

© Britta Stiel Rechtsanwälte
Frankfurter Str. 1, 61476 Kronberg 06173 ‑ 996 03 10

KontaktImpressumDatenschutz • Online Marketing by adzLocal